Joining forces to improve DRR-CCA interaction: PLACARD Workshop

2. November 2017

Wie kann die Integration, Kooperation und Koordination zwischen der Katastrophenvorsorge und der Klimawandelanpassung in Europa gestärkt werden? Diese Fragestellung wurde im Rahmen eines Workshops, veranstaltet durch das PLACARD Forschungsprojekt, am 24. Oktober 2017 in Brüssel, behandelt.

IMG_20171024_164445

PLACARD Workshop, 24. Oktober 2017, Red Cross EU Office, Brussels. Copyright: T. Schinko

 

Die beiden RESPECT Projektmitarbeiter Thomas Schinko (IIASA) und Markus Leitner (UBA) stellten dort das Konzept des „Iterativen Klimarisikomanagements“ vor. Das Konzept wurde daraufhin von den etwa 30 TeilnehmerInnen intensiv diskutiert und als höchst relevant zur Operationalisierung der Verknüpfung der Agenden der Katastrophenvorsorge und der Klimawandelanpassung in der Praxis eingestuft.

Die bevorstehende Arbeit in den beiden RESPECT Fallstudien auf lokaler sowie auf nationaler Ebene in Österreich wird somit auch von hoher Relevanz für die europäische Ebene sein. Eine weitere Kooperation zwischen den beiden Forschungsprojekten PLACARD und RESPECT wurde vereinbart.