Ziele & Inhalte

RESPECT hat als übergeordnetes Projektziel die Umsetzung eines umfassenden Klimarisikomanagement (KRM) für Österreich zu unterstützen. Gemeinsam mit ExpertInnen, EntscheidungsträgerInnen, VertreterInnen des Privatsektors und der betroffenen Bevölkerung wird eine praxistaugliche, ganzheitliche KRM-Strategie entwickelt.

Im Detail verfolgt RESPECT folgende Ziele:

  • Zusammenstellung von Klimarisikoinformationen für Österreich
  • Anwendung dieser Information in Kombination mit einer räumlichen und zeitlichen Risikobewertung, um aktuelle Risikolevels, mögliche Zukunftsszenarien sowie potenzielle Interventionsmaßnahmen zu identifizieren
  • Partizipative Umsetzung der Risikoportfolie-Methode auf der lokalen Ebene, um gemeinsam Rollen und Verantwortlichkeiten im KRM zu identifizieren und zu zuweisen.
  • Identifikation des potenziellen fiskalischen Risikos für Österreich, wenn implizit oder explizit Klimarisiken von öffentlichen und privaten Akteuren übernommen und in der öffentlichen Haushaltsbilanz schlagend werden.
  • Schließen der Lücke zwischen Forschung, Praxis und Politik bezüglich eines umfassenden Klimarisikomanagement.
  • Integration von Informationen auf unterschiedlichen adminsitrativen Ebenen um die lokalen und nationalen Bedürfnisse sowie Handlungsmöglichkeiten in Einklang zu bringen.

Zur Umsetzung dieser Ziele werden folgende Schritte durchgeführt:

  • Analyse von etablierte Entscheidungsstrukturen im Naturgefahrenmanagement und in der Klimawandelanpassung,
  • Integrative und quantitative Bewertung der Risikopotenziale für Hochwasser und Dürre
  • Anwendung einer partizipativen Risikoportfolio-Methode in zwei Fallstudien (auf nationaler und auf lokaler Ebene) um gemeinsam mit den betroffenen Akteuren konkrete Rollen und Schnittstellen zu analysieren sowie in weiterer Folge Verantwortlichkeiten für Abläufe und Maßnahmen zu definieren.

 

Ablauf

In einem ersten Schritt werden die derzeitigen Abläufe der Entscheidungsfindung und Politikgestaltung auf lokaler und nationaler Ebene untersucht. Darauf aufbauend führt RESPECT eine Kartierung der Klimarisiken Hochwasser und Dürre in Österreich durch wofür sämtliche verfügbare klimatischen und sozioökonomische Daten sowohl auf nationaler als auch lokaler Ebene miteinander verschnitten werden. Diese Ergebnisse werden anschließend verwendet um geeignete Methoden und Instrumente zu entwickeln, die auf beiden Ebenen im Rahmen des KRM  und des Risikoportfolio Konzeptes umsetzbar sind. Abschließend wird die Wirksamkeit in einer konkreten Fallstudie geprüft.

Projektablauf_Flow-chart